Wie ändere ich angelegte Rechnungsposten im Account?

Um die Nachfrage zu stärken und die Beschäftigung zu sichern, gilt in Deutschland für den Zeitraum zwischen dem 01. Juli 2020 und 31. Dezember 2020 statt bisher 19 Prozent ein Mehrwertsteuersatz von 16 Prozent. Zusätzlich wird der ermäßigte Steuersatz von 7 Prozent auf 5 Prozent gesenkt.


Passen Sie zunächst die Standardeinstellung Ihres easybill-Accounts, wie unter Steuersenkung zum 01.07.2020 - Allgemeine Änderung Account erklärt, an.

 

Ausnahme:
Der Verkauf von Tabakwaren unterliegt weiterhin dem zum 01.01.2020 gültigen Steuersatz. Für diese Artikel empfehlen wir das Anlegen von Produktkategorien im Import Manager.

 

Je nach Ihren individuellen Vorgehensweisen kann es zu vier verschiedene Szenarien kommen. Beachten Sie in den nachfolgenden Fällen, dass eine Sammelbearbeitung für Artikel und Dienstleistung getrennt durchgeführt werden muss. Wenn Sie beide Arten von Rechnungsposten angelegt haben, benötigen Sie zwei Sammelbearbeitungen. 

Fall 1: Sie geben die Steuersenkung an Ihre Kunden weiter und haben Ihre Waren oder Dienstleistungen mit Nettopreisen angelegt. 

In diesem Fall können Sie die Sammelbearbeitung von Rechnungsposten nutzen.

  1. Klicken Sie auf Rechnungsposten
  2. Sollten nicht alle Posten dem genannten Szenario entsprechen, selektieren Sie zunächst die betroffenen Posten (z. B. über den Reiter Suche)
  3. Klicken Sie auf Bearbeiten

 

Bearbeiten_RP.jpg

  1. Wählen Sie das Feld Steuersatz
  2. Wählen Sie die Option 16 %, bzw. 5 %
  3. Klicken Sie auf x ausgewählte Einträge bearbeiten

Nehmen Sie bitte nicht den Verkaufspreis in die Korrektur mit auf, um vorgegebene Verkaufspreise nicht zu überschreiben oder zu "nullen".

 

Steuersatz_bearbeiten.png

 

Fall 2: Sie geben die Steuersenkung an Ihre Kunden weiter und haben Ihre Waren oder Dienstleistungen mit Bruttopreisen angelegt. 

In diesem Fall ist es nicht damit getan, dass der Steuersatz reduziert wird. Auch der Brutto-Verkaufspreis muss entsprechend angepasst werden. Hierzu muss vom Bruttopreis inkl. 19 % ausgehend, zunächst der Nettopreis errechnet und auf diesen dann die 16 % addiert werden.

Um nicht jeden Posten einzeln bearbeiten zu müssen empfiehlt sich folgende Vorgehensweise:

  1. Rufen Sie Rechnungsposten > Exportieren von Artikeln, bzw. Rechnungsposten > Exportieren von Dienstleistungen auf
  2. Erstellen Sie so eine CSV-Datei Ihrer Rechnungsposten, die Sie z. B. mit Excel öffnen können, um die VK-Preise anzupassen (wählen Sie beispielsweise nur die relevanten Felder aus)

Bildschirmfoto_2020-06-17_um_13.49.45.png

 

  1. Rechnungsposten > Importieren von Rechnungsposten auf
  2. Laden Sie die bearbeitete Datei hoch
  3. Setzen Sie die Haken in den Feldern 1. Zeile überspringen (wenn die Datei Spaltenüberschriften enthält) und Zeilen aktualisieren
  4. Starten Sie den Import mit Klick auf Importieren


Bildschirmfoto_2020-06-17_um_13.53.58.png

 

Sie möchten die Steuerermäßigung an Ihre Kunden weitergeben und Ihre Artikel sind mit Bruttopreisen angelegt, muss zum Einen der Steuersatz reduziert werden und zum Anderen der Verkaufspreis angepasst werden. Über einen neuen Import Ihrer Artikeldatei aktualisieren Sie am schnellsten Ihre Preise.

Fall 3: Sie geben die Steuersenkung an Ihre Kunden nicht weiter und haben Ihre Waren oder Dienstleistungen mit Nettopreisen angelegt. 

Der Bruttopreis auf Ihrer Rechnung soll demnach für den Kunden identisch bleiben. Der Nettopreis muss somit angepasst werden, um die Differenz des Steueranteils auszugleichen.

Um nicht jeden Posten einzeln bearbeiten zu müssen empfiehlt sich die Vorgehensweise aus Fall 2.

Fall 4: Sie geben die Steuersenkung an Ihre Kunden nicht weiter und haben Ihre Waren oder Dienstleistungen mit Bruttopreisen angelegt. 

Auch hier ist eine Änderung wie in Fall 1 notwendig, damit der Bruttobetrag gleich bleibt und der Steueranteil verringert wird. Über die Sammelbearbeitung ändern Sie den Steuersatz auf 16% bzw. 5%.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.