Export für den Steuerberater für BMD

BMD stellt für den österreichischen Raum Business Softwarelösungen für Steuerberatungs- und Wirtschaftskanzleien sowie für Unternehmen aus unterschiedlichen Geschäftsfeldern bereit.

Kann ich meine Daten aus easybill für BMD exportieren? JA! 

BMD kann den Export im Format DATEV pro ASCII, den easybill zur Verfügung stellt, verarbeiten. Ganz wichtig hierfür ist, dass dieser Import nicht im Standard enthalten ist und somit eine extra Lizenz bei der BMD erworben werden muss.

Um die DATEV pro - Schnittstelle für BMD nutzen zu können, werden Importmodelle - jeweils für die Stammdaten und für die Buchungen - benötigt. Das entsprechende Makro (für den Import der Buchungen) bzw. die erforderliche Feldbeschreibung und das Importmakro (für den Import der Stammdaten) erhalten Sie als Zip-Dateien bzw. txt-Dateien nach Erwerb der Lizenz auf Anfrage von unseren FIBU-Support-Mitarbeitern (fibu@bmd.at).

Die Kundenkonten, welche in easybill in der Regel die Kundennummern darstellen ( sog. Debitoren) richten sich nach dem DATEV Standard und liegen im Bereich von 10000 bis 69999.

BMD arbeitet aber mit Kundenkonten im Bereich von 200000 bis 299999. Im Importmodul für BMD NTCS kann dementsprechend eine Kontenerweiterung eingestellt werden, sodass die, in easybill angelegten DATEV Standards ohne Probleme verarbeitet werden können.

 

Exportieren der Daten aus easybill für BMD:

  1. Klicken Sie auf Meine Firma
  2. Klicken Sie auf Export

 

Meine_Firma_Export.png

 

Wählen Sie als Exportart die Ausgangsrechnungen. 

Im nächsten Schritt bestimmen Sie für welches Programm Sie Ihre Ausgangsrechnungen exportieren möchten. Die Variante ist DATEV pro ASCII-Export ist bereits vorausgewählt. 

 

Bildschirmfoto_2021-06-02_um_14.02.24.png

 

Über das Feld Titel enthält können Sie Ausgangsrechnungen nach dem Titel der Rechnungen gefiltert exportieren. Voraussetzung ist, dass dieser auch gepflegt wird. Im Falle eines Online-Händlers, der auf Amazon, eBay etc. verkauft, kann mittels der Eingabe des Wortes Amazon oder eBay eine gesonderte Datei mit allen Amazon- und eine Datei mit allen eBay-Rechnungen erzeugt werden. 

 

Bildschirmfoto_2021-06-02_um_14.17.04.png

 

Das Feld Standard Konto für Kunden (Personenkonto) ist standardmäßig mit 1410 befüllt, ein sogenanntes Sammelkonto.

Klicken Sie auf Zur Sachkonten-Konfiguration für Exporte, um Änderungen vornehmen zu können.

Löschen Sie dieses raus und lassen das Feld leer, buchen wir alle Umsätze auf einzelne Debitorenkonten und verwenden die jeweilige Kundennummer als Personenkonto. Sprechen Sie sich auch hier mit Ihrem Steuerberater oder Ihrer Buchhaltung ab.

 

Bildschirmfoto_2021-06-02_um_14.19.39.png

 

Sprechen Sie sich mit Ihrem Steuerberater ab welcher Kontenrahmen (Sachkontenwahl) genutzt werden soll oder legen Sie Ihre Buchungskonten selber fest, in dem Sie diese im unteren Bereich ersetzen. Alle Konten, welche Sie hier manuell beschreiben, werden gespeichert und stehen Ihnen für weitere Exporte wieder zur Verfügung. 

Klicken Sie auf Speichern.

Bildschirmfoto_2021-06-02_um_14.22.16.png

 

Nutzen Sie den Platzhalter {{document.order_number}} im Feld Auftragsnummer, übermitteln wir in Spalte "95" der DATEV-Datei die Bestellnummer des jeweiligen Marktplatzes oder Shop-Systems. Wichtig hierfür ist, dass die Template Sprache "Liquid" in easybill aktiviert sein muss. 

Nutzen Sie den Platzhalter {{document-payments.0.reference}} im Feld Auftragsnummer oder Buchungstext (Kundenname), übermitteln wir die Zahlungsreferenz, wie im Fall PayPal die TransaktionsID, in der DATEV-Datei. Die "0" im Platzhalter steht hier für den ersten Zahlungseingang der Rechnung. Sollte es mehrere Zahlungseingänge geben, können weiter Platzhalter genutzt werden wie 
{{document-payments.1.reference}} und {{document-payments.2.reference}}.

Man kann die Platzhalter für die Bestellnummer und die TransaktionsID auch kombinieren, so erhalten Sie in der ASCII Datei in Spalte 95, wenn vorhanden die PayPal TransaktionsID und wenn es diese nicht gibt, die Bestellnummer der jeweiligen Plattform.

{% if document-payments.0.reference %}{{document-payments.0.reference}}{%else%} {{document.order_number}}{%endif%}

Zu Template Sprache "Liquid" in easybill

 

Wählen Sie einen individuellen Zeitraum aus für welchen Sie Ihre Ausgangsrechnungen exportieren möchten, in dem Sie ein Datum in die Felder von und bis eintragen oder wählen Sie über den Button Benutzerdefiniert einen festen Zeitraum aus, z. B. letzten Monat oder aktuellen Monat.   

Klicken Sie auf Export starten damit Ihre Datei erstellt wird. Diese finden Sie im Anschluss, oben rechts in der blauen Menüleiste, in den Hintergrundprozessen.

 

 

Klick auf den Dateinamen der Datei um diese herunter zu laden.

 

Bildschirmfoto_2021-05-17_um_12.10.30.png

 

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.