CEE und PAN-EU Einstellungen

Wenn Sie am Amazon PAN-EU Programm teilnehmen, ist es auch so, dass Sie in den Ländern, in denen Sie Ware einlagern auch steuerpflichtig werden. Halten Sie daher zunächst Rücksprache mit Ihrem Steuerberater, um die für Sie richtigen Einstellungen treffen zu können (weitere Details hierzu finden Sie auch in unserem easybill Blog).

Aktivieren Sie zunächst die Besteuerung nach Lagerland im Import Manager:

  1. Klicken Sie in der blauen Menüleiste auf Einstellungen 
  2. Klicken Sie auf Amazon 
  3. Klicken Sie auf PAN-EU Unterstützung

im Anschluss setzen Sie den Haken im entsprechenden Feld und klicken auf Speichern.

 

Bildschirmfoto_2020-11-30_um_11.58.39.png

 

Sollten Sie Lieferschwellen überschritten oder auf den Verzicht optiert haben, erfassen Sie das auf folgendem Weg:

  1. Klicken Sie in der blauen Menüleiste auf Tools
  2. Klicken Sie auf Lieferschwellen

 

Bildschirmfoto_2017-07-13_um_16.54.28.png

 

Zum Abschluss müssen nun die Rechnungstexte und Gutschriftstexte angepasst werden, damit nicht nur der korrekte Steuersatz genutzt, sondern auch Ihre UStID des jeweiligen Landes auf die Rechnung/Gutschrift gedruckt wird.

Für Rechnungen, die mit polnischer oder tschechischer Steuer erstellt werden, ist es zusätzlich notwendig, dass auch der Anteil der Umsatzsteuer in polnische Zloty, bzw. tschechische Kronen umgerechnet und aufgedruckt wird. All das erfolgt bei easybill automatisch durch eine Abfrage, die Sie unter dem Menüpunkt Einstellungen > Amazon > Rechnungstexte z. B. im Abschlusstext hinterlegen:

 

Bildschirmfoto_2017-07-13_um_17.03.31.png

 

Die folgende Abfrage ist ein Beispiel für Händler, die am PAN-EU Programm teilnehmen. Kopieren Sie diese und passen Sie Sie nach Ihrem Bedarf an, indem Sie z. B. Ihre UStID-Nummern ergänzen, Länder entfernen, in denen Sie nicht steuerpflichtig sind (z. B. wenn Sie nur am CEE, nicht aber am PAN-EU Programm teilnehmen) oder Länder hinzufügen, in denen Sie die Lieferschwelle überschritten haben:

{% case tax_country %}
{% when 'PL' %}In dieser Rechnung wird polnische MwSt. {{ amount_vat | currency: "PLN" }} ausgewiesen. Es gilt die folgende UStID: PLXXXXXXXX
{% when 'CZ' %}In dieser Rechnung wird tschechische MwSt. {{ amount_vat | currency: "CZK" }} ausgewiesen. Es gilt die folgende UStID: CZXXXXXXXX
{% when 'GB' %}In dieser Rechnung wird britische MwSt. ausgewiesen. Es gilt die folgende UStID: GBXXXXXXXXX
{% when 'FR' %}In dieser Rechnung wird französische MwSt. ausgewiesen. Es gilt die folgende UStID: FRXXXXXXXX
{% when 'ES' %}In dieser Rechnung wird spanische MwSt. ausgewiesen. Es gilt die folgende UStID: ESXXXXXXXXX
{% when 'IT' %}In dieser Rechnung wird italienische MwSt. ausgewiesen. Es gilt die folgende UStID: ITXXXXXXX
{% when 'AT' %}In dieser Rechnung wird österreichische MwSt. ausgewiesen. Es gilt die folgende UStID: Ist beantragt
{% endcase %}

 

Für die Gutschriftstexte verwenden Sie gerne folgende Abfrage:

{% case tax_country %}
{% when 'PL' %}In dieser Gutschrift wird polnische MwSt. {{ amount_vat | currency: "PLN" }} ausgewiesen. Es gilt die folgende UStID: PLXXXXXXXX
{% when 'CZ' %}In dieser Gutschrift wird tschechische MwSt. {{ amount_vat | currency: "CZK" }} ausgewiesen. Es gilt die folgende UStID: CZXXXXXXXX
{% when 'GB' %}In dieser Gutschrift wird britische MwSt. ausgewiesen. Es gilt die folgende UStID: GBXXXXXXXXX
{% when 'FR' %}In dieser Gutschrift wird französische MwSt. ausgewiesen. Es gilt die folgende UStID: FRXXXXXXXX
{% when 'ES' %}In dieser Gutschrift wird spanische MwSt. ausgewiesen. Es gilt die folgende UStID: ESXXXXXXXXX
{% when 'IT' %}In dieser Gutschrift wird italienische MwSt. ausgewiesen. Es gilt die folgende UStID: ITXXXXXXX
{% when 'AT' %}In dieser Gutschrift wird österreichische MwSt. ausgewiesen. Es gilt die folgende UStID: Ist beantragt
{% endcase %}
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.