Verbringungslisten erstellen

Bitte beachten Sie, dass sich diese Funktion noch in der Beta-Test Phase befindet. 
Überprüfen Sie alle Daten sorgfältig und kontaktieren Sie unser Support-Team, sollten Sie Schwierigkeiten mit der Anwendung haben.

Zur Berechnung der Warenwerte in den Verbringungslisten müssen die Einkaufspreise der Waren im System hinterlegt sein.

Stellen Sie daher zunächst sicher, dass Ihre Waren in easybill angelegt worden sind und der Einkaufspreis als Nettowert dort hinterlegt ist. Ebenso muss die in easybill vergebene Artikelnummer der SKU der Ware auf Amazon entsprechen.

Zum Aktivieren der Verbringungslisten gehen Sie in den Import Manager

  1. Klicken Sie in der blauen Menüleiste auf Apps 
  2. Klicken Sie auf Import Manager

 Bildschirmfoto_2017-11-07_um_17.36.05.png

 

 Im Import Manager

  1. Klicken Sie auf Einstellungen
  2. Klicken Sie auf Allgemeines
  3. Setzen Sie den Haken im Feld Zuordnung zur easybill Produktdatenbank nach SKU aktivieren
  4. Klicken Sie auf Speichern

 

Zuordnung_zur_easybill_Produktdatenbank_aktiv.png

 

Anschließend müssen Ihre USt-IDs für die Länder, in denen Sie Ware lagern, hinterlegt werden.

  1. Klicken Sie in der blauen Menüleiste auf Tools
  2. Klicken Sie auf Verbringungslisten (Amazon)

 

Verbringungslisten_aufrufen.png

 

Klicken Sie hier auf Steuernummernverwaltung.

 

Steuernummernverwaltung_aufrufen.png

 

  1. Wählen Sie im linken Menü das Lagerland aus
  2. Tragen Sie in das rechte Feld Ihre USt-ID ein 
  3. Klicken Sie auf Neu, um diese hinzuzufügen
  4. Klicken Sie auf Zurück zu den Berichten
     

Steuernummern_hinzufu_gen.png

 

Wählen Sie den abzurufenden Zeitraum aus (z. B. Letzter Monat)

 

Zeitraum_auswa_hlen.png

 

Klicken Sie auf Bericht anfordern

 

Bericht_anfordern.png

 

Klicken Sie auf Bericht (xls) um den erstellten Bericht herunterzuladen

 

Berichte_herunterladen.png

 

 

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.