Empfohlene Spalten (Bestellberichte FBM)

Viele Informationen zu Amazon-Bestellungen werden in den Bestellberichten nicht standardisiert per Schnittstelle übergeben.

In unserem Beitrag zu Bestellberichte anpassen (Amazon FBM) erläutern wir, wie Sie die optionalen Spalten aktivieren können.

Gerade um den neuen Richtlinien seitens Amazon (Wirkung zum 20.03.2020) entsprechen zu können, empfehlen wir Punkt 6.

Wir empfehlen folgende optionalen Spalten:

1) MwSt-Details: Dieses Feld gibt eine Auskunft darüber, ob es einen Umsatzsteuer-Anteil in der Bestellung gibt, der berücksichtigt werden muss. Gerade bei der Aktivierung des Umsatzsteuer-Berechnungsservices ist dies für easybill das ausschlaggebende Feld, um definieren zu können, dass die Umsatzsteuer-Berechnung seitens Amazon aktiviert wurde. Nutzt man keine eigene Rechnungserstellung in Kombination mit dem Umsatzsteuer-Berechnungsservice, sondern lässt Amazon die Rechnungen erzeugen, darf easybill keine zusätzliche Rechnung erstellen. Die Aktivierung dieser Spalte würde eine ungewollte Rechnungserstellung verhindern.


Bildschirmfoto_2019-10-17_um_14.44.33.png

 

2) Fakturierung: diese Spalte übergibt die Rechnungsanschrift des Käufers. 

Bildschirmfoto_2019-10-17_um_14.43.45.png


3) Geschenkverpackung: falls Sie diese Option bei Ihren gelisteten Artikeln anbieten, sollten Sie dies auch in den Bestellberichten aktivieren, damit easybill die Geschenkverpackung als Position auf der Rechnung aufführen kann.

Bildschirmfoto_2019-10-17_um_14.46.42.png


4) Werbeaktionen: Aktionsrabatte zu Ihren Produkten können somit ausgegeben werden auf der Rechnung.

Bildschirmfoto_2019-10-17_um_14.47.29.png

 

5) Prime: Zur Verbesserung der Versandabwicklung sollten Sie auch dieses Feld aktivieren, damit der Hinweis auf den gewählten Prime-Versand mit erkannt werden kann.


Bildschirmfoto_2019-10-17_um_14.52.33.png

 

6) Geschäftliche Bestellung: Zur Erkennung von Business-Käufern aktivieren Sie diese Spalte. Um den neuen Richtlinien zum 20.03.2020 entsprechen zu können, muss hierüber der E-Mail Versand an Business-Käufer ausgeschlossen werden. 


Bildschirmfoto_2020-03-10_um_08.25.18.png

 

Notwendige Einstellungen für Amazon Custom:

7) Anpassungsinfos: Falls Ihre Kunden individuelle Werte bei der Bestellung angeben können, würde dieses Feld die Daten an easybill übermitteln.

 

Bildschirmfoto_2020-05-14_um_11.02.00.png 

8) Benutzerdefinierte URLs: Diese Spalte muss zusätzlich zu den Anpassungsinfos aktiviert werden, weil wir die URLs benötigen, in denen die individuellen Kundenangaben enthalten sind.

Bildschirmfoto_2020-05-18_um_10.55.06.png

 

Alle Felder sollten zur Aktivierung auf rot / orange umgestellt werden. Erst dann werden die Inhalte im Bericht übermittelt. Am Ende der Seite speichern Sie Ihre Änderungen über Änderungen speichern.

 

 

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.